OECD Thematic Review of Policies on Transitions between ECEC and Primary Education: Country Background Report for AUSTRIA

 

Das Charlotte Bühler Institut wurde beauftragt, für die von der OECD durchgeführte Studie „Thematic Review of Policies on Transitions between ECEC and Primary Education“ eine „Country Note on Transition“ für Österreich zu erstellen. Dieser Hintergrundbericht sollte auf das Transitionssystem zwischen elementaren Bildungseinrichtungen und Schule, seine Organisation, professionelle, pädagogische und entwicklungsbezogene Kontinuität sowie Herausforderungen und Strategien bezogen sein und folgende Aspekte illustrieren:

  • politischer Hintergrund und Verantwortung,
  • strategische Partnerschaften in der Bildungspolitik,
  • bundesweite Netzwerke zur Verbesserung der Chancengleichheit,
  • Richtlinien und Programme zur Heranführung an Gleichstellungsziele,
  • Zusammenarbeit zwischen Behörden, elementaren Bildungseinrichtungen und Volksschulen,
  • Curricula und Entwicklungsziele.

Zusätzlich sollten statistische Zahlen und Kennwerte zum Übergang bereitgestellt werden. Ausgehend von einem Fragenkatalog der OECD wurde eine schriftliche Erhebung an Stakeholdern der österreichischen Bundesländer durchgeführt.
Der Bericht von März 2016 wurde von der OECD in die beiden Bände „Starting Strong V. Transitions from Early Childhood Education and Care to Primary Education“ und „Starting Strong 2017. Key OECD Indicators on Early Childhood Education and Care“ einbezogen. Das Charlotte Bühler Institut war in mehrere Feedbackschleifen eingebunden, um die österreichische Situation im internationalen Vergleich möglichst adäquat abzubilden und die Grundschulreform 2016 zu berücksichtigen.

Wissenschaftliche Leitung: MMag.a Birgit Hartel
Projektleitung: Mag.a Martina Stoll
Projektmitarbeit: Mag.a Gabriele Bäck, Sandra Wimmer, LL.M.(WU) BSc
Studentische Mitarbeit: Manuela Ottowitz, BSc
Projektlaufzeit: Jänner – März 2016
Projektauftraggeber: Bundesministerium für Bildung

Projektberichte zum PDF Download:
Country Background Report for Austria
Starting Strong 2017
Starting Strong V